TEILNAHMEBEDINGUNGEN UND ALLGEMEINE GESCHÄFTSBESTIMMUNGEN FÜR SEMINARE UND WORKSHOPS

Geltungsbereich & Geltungsdauer
Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmer an Seminaren und Workshops (im Folgenden “Veranstaltung”) und der Lang & Lenner GmbH (im Folgenden „Lang & Lenner“). Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers haben keine Gültigkeit.

 

Anmeldung / Vertragsabschluss
Die Anmeldung des Teilnehmers kann über Internet, telefonisch, schriftlich per Post oder E-Mail an Lang & Lenner übermittelt werden. Die Anmeldung wird durch die schriftliche Bestätigung durch Lang & Lenner rechtsverbindlich. Die schriftliche Bestätigung erfolgt bis spätestens 14 Tage vor Kursbeginn. Bei ungenügender Anzahl an Teilnehmern behält sich Lang & Lenner vor, den Kurs bis spätestens 7 Tage vor Kursbeginn abzusagen.

Die Teilnahmegebühr ist nach Erhalt der Rechnung unter Angabe des Teilnehmernamens sowie der Rechnungsnummer zu überweisen. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

 

Stornierung / Umbuchung / Absage
Bei Stornierung der Anmeldung gelten folgende Bedingungen:

  • bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn: kostenfrei
  • ab 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 50% der Teilnahmegebühr
  • ab 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn oder bei Nichterscheinen am Veranstaltungstag: 100% der Teilnahmegebühr

Stornierungen bedürfen der Schriftform.

Eine Umbuchung auf einen Ersatzteilnehmer ist jederzeit kostenfrei möglich.

Ist der Teilnehmer aufgrund eines Krankheitsfalles nicht in der Lage an dem gebuchten Kurs teilzunehmen, wird nach Übersendung des ärztlichen Attestes ein neuer Termin zum gleichen Seminarthema vereinbart. Eine Stornogebühr entsteht in diesem Fall nicht.

Ist die Durchführung der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt, wegen Verhinderung eines Referenten (Krankheit / Unfall), wegen Störungen am Veranstaltungsort oder aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl nicht möglich, werden die Teilnehmer durch Lang & Lenner umgehend informiert und ein Ersatztermin festgelegt. Ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall ist ausgeschlossen.

Die Absage wegen zu geringer Teilnehmerzahl erfolgt nicht später als 7 Tage vor der Veranstaltung. Die Veranstaltungsgebühr wird in diesem Fall erstattet. Ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall ist ausgeschlossen, es sei denn, solche Kosten entstehen aufgrund grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verhaltens seitens Lang & Lenner.

 

Urherberrecht
Alle Rechte, auch an der Übersetzung, des Nachdruckes und der Vervielfältigung der Veranstaltungsunterlagen oder Teilen daraus liegen –sofern keine anderen Angaben gemacht werden – bei Lang & Lenner. Kein Teil der Unterlagen darf ohne schriftliche Genehmigung von Lang & Lenner in irgendeiner Form, auch nicht zum Zwecke der eigenen Unterrichtsgestaltung, insbesondere unter Verwendung elektronischer Systeme, weiterverarbeitet, vervielfältigt oder zur öffentlichen Weitergabe benutzt werden. Die während der Veranstaltung zur Verfügung gestellte Software sowie Audio-und Videomaterial darf weder entnommen noch ganz oder teilweise kopiert, verändert oder gelöscht werden. Bei Zuwiderhandlung behalten wir uns Schadensersatzforderungen vor.

 

Haftung
Die Veranstaltungen werden von Lang & Lenner und deren Referenten mit größter Sorgfalt vorbereitet und durchgeführt. Lang & Lenner übernimmt jedoch keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Seminarunterlagen und Kursinhalte. In Seminaren von Referenten gemachte Äußerungen zu rechtlichen Belangen haben keine juristische Gültigkeit und ersetzen nicht den Rat eines Juristen. Lang & Lenner haftet nicht für Verluste oder Beschädigung mitgebrachter Gegenstände auf Veranstaltungen, es sei denn, der Verlust oder die Beschädigung dieser Gegenstände ist auf grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten von Lang & Lenner zurückzuführen.

 

Gerichtsstand
Der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit einem Auftrag an Lang & Lenner ist das Amtsgericht München.

 

Sonstiges
Änderungen und Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für den Verzicht auf das Schriftformerfordernis. Die Abtretung von Rechten und Ansprüchen aus dem Vertrag bedarf der schriftlichen Zustimmung der anderen Partei. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen lässt die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. In diesem Fall werden sich die Parteien auf eine Ersatzbestimmung einigen, die der bisherigen Regelung nach Sinn und Zweck möglichst entspricht. Beide Parteien verpflichten sich gegenseitig keine Dozenten/Trainer abzuwerben.